Solothurnischer Organistenverband
Startseite > Angebote (Stellvertretungen, «Marktplatz») > Marktplatz

Marktplatz


Etwas zu verschenken, verkaufen oder schon lange gesucht?

Hier haben Mitglieder die Möglichkeit, Angebote und Suchanfragen, deren Gegenstand im Zusammenhang mit der Verbandstätigkeit steht, zu platzieren (z.B. Verkaufen/Verschenken von bzw. Suche nach gebrauchten Instrumenten oder Noten). Keine kommerziellen Inserate!

Verwenden Sie dazu bitte das Mailformular


Neue CD-Einspielung

Domorganist Benjamin Guélat an der Otter-Orgel der Jesuitenkirche Solothurn
 

Benjamin Guélat an der Orgel der Jesuitenkirche: CD-UmschlagbildVom Orgelbauer Franz Joseph Otter (1761–1807) aus Aedermannsdorf SO sind heute nur noch zwei Werke erhalten: die monumentale Orgel von Mahon auf Menorca, die er zusammen mit dem aus Aeschi SO stammenden Johannes Kyburz (1777–1844) erbaut hat, und die Orgel der Jesuitenkirche in Solothurn. Letztere wurde 1794 fertiggestellt und zuletzt im Jahre 2012 minutiös restauriert. Wegen des ausserordentlich hohen Anteils erhaltener alter Pfeifen gilt sie als eines der bedeutendsten historischen Instrumente unseres Landes. 

Nun wird diesem wertvollen Zeugen der Orgelbaukunst des 18. Jahrhunderts zum ersten Mal eine vollständige CD gewidmet: Der Organist der Kirche, Benjamin Guélat, interpretiert ein rund einstündiges Programm mit zur Orgel passender süddeutscher und französischer Musik. Ein 20-seitiges CD-Booklet enthält technische und geschichtliche Informationen zum Instrument in drei Sprachen.

Die CD kann ab sofort beim Pfarreisekretariat (032 623 32 11 / pfarramt[an]kath-solothurn.ch) bestellt (CHF 20.- inkl. Versand) oder direkt an der Propsteigasse 10 in Solothurn gekauft (CHF 15.-) werden. Die CD wird auch jeweils nach den Konzerten in der Jesuitenkirche und der Kathedrale verkauft (https://www.orgelkonzertesolothurn.com).

Programm: 
Georg MUFFAT (1653–1704)
Toccata Quinta (aus: Apparatus Musico-organisticus, 1690) 

Wolfgang Amadeus MOZART (1756–1791)
Andante für eine Walze in eine kleine Orgel F-Dur KV 616 (1791)

André RAISON (ca. 1640–1719)
aus : Messe du Deuziesme ton (Livre d’orgue, 1688)
Premier Kyrie, Plein jeu
- Quatriesme Kyrie, Fugue pour une basse et dessus de trompette
- Benedicimus te, Cornet
- Glorificamus te, Recit de Cromorne
- Qui Tollis, Duo
- Amen, Dialogue
 
Johann Caspar von KERLL (1627–1693)
Capricio Cucu

Johann Jakob FROBERGER (1616–1667)
Fantasia sopra UT-RE-MI-FA-SOL-LA (1649) 

Joseph HAYDN (1732–1809)
Flötenuhrstück D-Dur Hob. XIX, 25 (1793)
Flötenuhrstück G-Dur Hob. XIX, 30 (1793)
Flötenuhrstück C-Dur Hob. XIX, 10 (1772/1792)

Johann Caspar von KERLL
Toccata Cromatica con Durezze e Ligature
Ciaccona

Johann Sebastian BACH (1685–1750)
Partite diverse sopra il Corale Christ, der du bist der helle Tag“ BWV 766